Kognitive Verhaltenstherapie

Stefanie Peschel, Heilpratikerin für Psychotherapie, Kognitive Verhaltenstherapie Bad Pyrmont

Haben Sie eine Idee, warum tausende von Menschen in einem Fußballstadion das gleiche Spiel verfolgen, und dennoch die einen jubeln und die anderen wütend schimpfen oder sogar weinen? Der Grund liegt darin, dass wir - und zwar in allen Situationen unseres Lebens -  das gleiche erleben, dies aber vor dem Hintergrund unserer individuellen Erfahrungen, Werte und Einstellungen völlig unterschiedlich interpretieren und bewerten. Und so kommt es, dass der eine sich über eine Situation schrecklich aufregt und der andere völlig entspannt bleibt oder gar nicht versteht, was das Problem ist.

 

Ziel der Kognitiven Verhaltenstherapie ist es, genau diesen oft unbewussten und ungünstigen inneren Gedanken und Bewertungen, die wir uns im Laufe unseres Lebens angeeignet haben, auf die Spur zu kommen. Nach dem Erkennen, Überprüfen und Verändern dieser Gedanken lernen Sie, neuen Alternativen ganz konkret in Alltagssituationen umzusetzen, um die theoretischen Erkenntnisse durch neue Erfahrungen auch "glauben" zu lernen.  

 

Voraussetzung für den Erfolg der Kognitiven Verhaltenstherapie ist unter anderem die Fähigkeit, sich selbst zu reflektieren und die eigenen Gedanken und Handlungen selbstkritisch zu überprüfen. Vor allem aber sollten Sie die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit haben, denn ein sehr wichtiger Teil der Therapie sind regelmäßige Hausaufgaben. Im Übrigen können die Elemente der Kognitiven Verhaltenstherapie auch im Rahmen eines Coachings präventiv durchgeführt werden, um psychischen Erkrankungen vorzubeugen und die eigene Resilienz bzw. Widerstandsfähigkeit zu stärken. 

 

“Wenn unser Denken durch verzerrte Wahrnehmung, unlogische Schlüsse und Fehlinterpretationen blockiert wird, sind wir blind und taub.” (Aaron Beck)

Kontakt

Stefanie Peschel

Praxis für Therapie und Coaching

 

Bürgermeister-Hilker-Str. 6

31812 Bad Pyrmont

Tel.: 0151-12383550

 

stefaniepeschel(at)gmx.de